Drachenschwanz (Teil 2)

Und könnt Ihr die Drachenzacken noch sehen :-)? Einmal braucht Ihr sie noch, aber dann habt Ihr es geschafft – nie wieder Zacken nähen 🙂 Ich glaube darüber freue ich mich am meisten.

Nun geht es mit dem Drachen-Zacken-Schwanz weiter, dieser ist ganz einfach und schnell gemacht 🙂

Ihr braucht dafür:

– den Bauchumfang Eures Kindes (diesen vorher ausmessen) und evtl. die Beinlänge

– grünen Jersey evtl. Glitzerstoff

– roten Jersey

– Volumevlies/Füllwatte

– Kam Snaps

– Nähmaschine und wenn vorhanden eine Overlock

Habt Ihr alles parat? Dann legt los 🙂

2014-02-02 21.07.50

Ihr könnt Euch Euren Drachenschwanz auf Papier vorzeichnen, dass Papier einmal falten ob Euch die Form gefällt und dann die Schablone auf den Stoff übertragen (allerdings ungefaltet 😉 oder Ihr schneidet den Stoff wie ich freischschnautze zu. Achtet dabei allerdings auf die Länge. Soll er nicht bis zum Boden reichen, macht es Sinn die Beine Eures Kindes auszumessen. Bei meinem, Sohn hängt er bis zum Boden und er liebt es ihn hinter sich herzuziehen. Da meine Tochter noch nicht lange läuft, habe ich ihr einen kürzeren gemacht. Der Schwanz ist mit Absicht an einem Gürtel befestigt, damit er bei Bedarf oder eben wenn er stört, ganz einfach abgenommen werden kann.

2014-02-02 21.16.43

Nun geht es an die Zacken. Ich habe 12 Zacken verwendet, wieviele Ihr braucht hängt von Eurem Geschmack und der Länge des Schwanzes ab. Bei mir sind sie am Schwanzende etwas kleiner und werden dann nach und nach größer. Ihr schneidet Euch aus den roten Jersey 24 Zacken (bzw. doppelt so viele Zacken, wie Ihr braucht) und in der gleichen Größe aus dem Volumevlies die Zacken zu (Ihr könnt die Zacken aber auch wieder mit Füllwatte füllen). Dann legt Ihr die Zacken rechts auf rechts (d.h. schöne Seite auf schöne Seite) und legt sie dann auf eine Zacke aus Volumevlies. Nun näht Ihr einmal rum, vernäht den Anfang und das Ende und lasst dabei die untere Seite offen (siehe auch Beschreibung, Drachenoberteil). Dann wendet Ihr Eure Zacke. Ihr könnt Eure Zacken immer wieder an Euren Drachenschwanz legen, so seht Ihr wieviele Ihr noch braucht.

2014-02-01 21.23.14

(Leider hab ich beim Schwanz kein Foto gemacht, deshalb verwende ich das Bild vom Rückenteil zur veranschaulichung, also lasst Euch nicht verunsichern)

Also Ihr legt die Zacken auf die rechte Seite des Drachenschwanzes, die Zacken schauen nach innen und die offene Seite schaut ein bisschen über (so könnt Ihr Euch sicher sein, dass Ihr die ganze Zacke annäht). Dann klappt Ihr die Unterseite nach oben, das die grünen Kanten exakt aufeinander liegen. Ihr steckt die Zacken fest und näht die offenen Seiten mit einer Overlock, wenn vorhanden zusammen. Habt Ihr eine normale Nähma, näht Ihr am besten erst mit einem Geradstich, versäubert mit einem Zickzackstich und schneidet dann die Nahtzugabe zurück.

2014-02-02 22.02.54     2014-02-03 21.13.14

Jetzt erstmal durchschnaufen 🙂 Nie wieder Zacken nähen!

Der Drachenschwanz wird gewendet und die Schwanzspitze am besten mit einer Pinzette/Nadel vorsichtig herausgearbeitet. Nun stopft Ihr den Schwanz mit Füllwatte aus. Ich habe mir welche im Karstadt in der Stoffabteilung gekauft. Aber Ihr könnt z.B. auch ein altes Kissen oder bei Ikea ein günstiges kaufen und dann schlachten.

2014-02-03 21.12.04

Das offene Ende habe ich einfach mit der Nähmaschine zusammengenäht. Wenn Ihr es schöner wollt könnt Ihr es auch mit einem Matratzenstich zusammennähen. Unter Nähhilfen findet Ihr dazu ein Video.

2014-02-04 22.08.14

Dann nehmt Ihr den Bauchumfang Eures Kindes (diesen vorher ausmessen) und gebt mind. 5 cm dazu, eher etwas mehr und schneidet zwei Stoffstreifen zu. Meine sind 18 cm breit, aber Ihr könnt das machen wir Ihr wollt.

2014-02-04 22.25.50

Ihr legt die Streifen rechts auf rechts aufeinander und näht sie zusammen. Eine kurze Seite lasst Ihr dabei offen. Ich hab eine kurze Seite etwas abgerundet zusammen genäht. Dann schneidet Ihr die Nahtzugabe zurück und wendet Euren Gürtel.

Die offene Seite wird z.B. mit einem Matratzenstich zusammen genäht, allerdings könnt Ihr sie auch einfach mit einem schönen Zierstich mit der Nähma zusammen nähen.

DSCN1969

Jetzt braucht Ihr Euer Kind! Am besten passt Ihr den Gürtel direkt am Modell an. Als Verschluss hab ich Kamsnaps verwendet. Ihr könnt aber auch andere Druckknöpfe oder vielleicht Klett nehmen. Der Gürtel und der Schwanz ist fertig, jetzt muss beides nur noch miteinander verbunden werden.

DSCN1974

Hier habe ich zwei Methoden ausprobiert.

Methode 1: Ihr verwendet noch einmal Kamsnaps. Diese habe ich an den Drachenschwanz und an der Gürtelmitte befestigt. So kann er nach Lust und Laune abgemacht werden.

Methode 2: Bei meiner Tochter hab ich den Schwanz ganz einfach am Gürtel festgenäht (hält besser). Möchte sie sich von ihren Drachenschwanz trennen, zieht sie einfach den Gürtel aus.

Den Gürtel finde ich super praktisch, da so ein Drachenschwanz auch stören kann ;-). Allerdings würde ich ihn festnähen, da das einfach stabiler ist.

DSCN2008      DSCN1996

Jippieh, das Kostüm ist fast fertig.

Als nächstes kommen die Krallen.

Die weitern Nähanleitungen folgen in den nächsten Tagen, wenn Ihr Ihnen folgen wollt so schaut entweder auf den Blog oder hier https://www.facebook.com/pages/Fr%C3%A4ulein-N%C3%A4h-Es/595064487170521

Bereits veröffentlicht sind:

– das Drachenoberteil

https://xn--nh-via.info/2014/02/15/tutorial-drachenoberteil-teil-1/

– Drachenkrallen

https://xn--nh-via.info/drachenkrallen/

– Drachenrock-Drachenhose

https://xn--nh-via.info/drachenrock-drachenhose-teil-4/

– Drachenfeuer

https://xn--nh-via.info/drachenfeuer-teil-5/

Viel Spaß beim nähen und mit einem Foto würdet Ihr mich wahnsinnig glücklich machen.

Bis ganz bald,

liebe Grüße Melissa

Advertisements

3 Gedanken zu “Drachenschwanz (Teil 2)

  1. Pingback: Tutorial: Drachenkrallen (Teil 3) | Fräulein Näh-Es

  2. Pingback: Drachenfeuer (Teil 5) | Fräulein Näh-Es

  3. Pingback: Tutorial Drachenoberteil (Teil 1) | Fräulein Näh-Es

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s